Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand 28.09.2012

Geltungsbereich: 

  • Zwischen maschindian-filmproduktion (im folgenden Auftragnehmer genannt) und dem Besteller eines Produkts oder Dienstleistung (im folgenden Auftraggeber genannt) gelten für sämtliche Geschäftsbeziehungen ausschließlich die Geschäftsbedingungen des Auftragnehmers in der jeweils zum Zustandekommen der Geschäftsbeziehung gültigen Fassung.
  • Durch das Zustandekommen der Geschäftsbeziehung erklärt sich der Auftraggeber mit diesen Geschäftsbedingungen einverstanden. Jegliche Änderungen oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform.
  • Gerichtsstand ist das am Hauptsitz des Auftragnehmers zuständige Gericht.

Vertragsabschluss:

  • Jede schriftliche oder telefonische Bestellung für ein Produkt wird als Auftrag gewertet, auf eine Anfrage zu einer Dienstleistung folgt von Seiten des Auftragnehmers ein schriftliches Angebot, welches der Auftraggeber schriftlich bestätigen muss, um den Vertragsabschluß herzustellen.

Auftragsbearbeitung:

  • Der Auftragnehmer hat das Recht, den Auftrag an Dritte weiterzureichen, wenn dies durch Kapazitätsgründen von ihm nicht selbst erledigt werden kann. Dies gilt auch für Ausfall bei Krankheit. Die im Angebot erwähnten Gerätschaften sind nicht bindend, doch müssen gleichwertige Geräte vom Auftragnehmer oder eines von ihm beauftragten Dritten eingesetzt werden.

Urheber Rechtsausschluss:

  • Für die Einhaltung des Urheberrechts für alle in Frage kommenden Dinge des geplanten Auftrag ist alleine der Auftraggeber verantwortlich. Dies gilt für die Einholung sämtlicher Drehgenehmigungen, alle personellen Einverständnisse der beteiligten und hinterher im Film zu erkennenden Personen, sowie alle Vervielfältigungsrechte an Bild und Ton.
  • Der Auftraggeber haftet für alle Ansprüche, die sich durch öffentliche Aufführung und Vervielfältigung ergeben könnten. Der Auftragnehmer ist dabei schad- und klagefrei zu halten!

Nutzung von Audio- und Videosignalen Dritter:

  • Der Auftragnehmer empfiehlt ausschließlich der Nutzung von Gemafreier Musik und Sounddateien. Der Auftragnehmer verfügt über ein Gemafreies Musikarchiv mit entsprechender Lizenzdokumentation.
  • Falls der Auftraggeber eigene Musikstücke mit in das Produkt integriert haben möchte, ist ausschließlich dieser für die Lizenzierung der Musikstücke oder Sounddateien verantwortlich.

Preis und Liefertermin:

  • Die in einem Angebot aufgeführten Preise sind Endpreise, zur Zeit ohne Ausweisung der gesetzlichen Mehrwertsteuer, da nach § 19 davon befreit.
  • Rechnungsbeträge sind nach spätestens 14 Tagen ohne Abzug von Skonto zu zahlen, andernfalls behält sich der Auftragnehmer vor, Mahngebühren zu erheben und ein Mahnverfahren einzuleiten.
  • Liefertermine müssen schriftlich festgehalten werden, höhere Gewalt und technische Ausfälle können den zugesagten Liefertermin um ihre jeweilige Dauer nach hinten verschieben.

Abnahme der beauftragten Leistung:

  • Der Auftragnehmer verpflichtet sich zur Abgabe eines gemäß des Angebotes vollständiger technischer Leistung, die der Auftragnehmer so komplett abnehmen muss. Dabei darf die Leistung nur nach technischen Gesichtspunkten gemessen werden, da es sich bei Medienproduktionen um künstlerische Freiheiten des Auftragnehmers handeln kann.
  • Soweit im Angebot so verhandelt, wird eine erste Vorschau DVD erstellt, welche dem Auftraggeber für die Ansicht von 4 Wochen zur Verfügung gestellt wird. Falls das Produkt so angenommen wird, wird es spätestens nach dieser Frist in Rechnung gestellt. Fristgemäße Änderungen werden zeitnah und wie im Angebot beschrieben nach technischen Möglichkeiten durchgeführt. Übersteigt dabei der zusätzliche Aufwand die kalkulierte Zeit, ist der Auftragnehmer berechtigt zusätzliche Arbeitsstunden nach Aufwand und dem z.Zt. gültigen Stundenverrechnungssatz zu berechnen.

Haftungsausschluss:

  • Die Produktion wird auf einer handelsüblichen DVD R-,…R+ oder BlueRay 25GB gebrannt. Diese sind erfahrungsgemäß auf handelsüblichen DVD bzw. BlueRay Playern abspielbar. Dennoch kann von seitens des Auftragnehmers keine Gewähr übernommen werden, dass es nicht zu Inkompatibilitäten mit Wiedergabegeräten kommt. Ebenso wird keine Gewähr für vom Auftraggeber bereitgestellten Videoaufnahmen übernommen, die vom Auftragnehmer mit in die Produktion eingeschnitten werden soll.

Stornierung:

  • Eine Stornierung seitens des Auftraggebers bis 4 Wochen vor Produktionsbeginn wird mit 25% der Auftragssumme in Rechnung gestellt, bis 1 Woche vorher mit 50%. Mit Abreise zum Auftragsort berechnet der Auftragnehmer 75% der Auftragssumme bei einer kurzfristigen Stornierung.

Sonstige Vereinbarungen:

  • Fehlen am Auftragsort vereinbarte Vorraussetzungen für einen reibungslosen Drehtermin, wie Parkmöglichkeit, Beleuchtung, Kamerastandpunkte etc. übernimmt dafür der Auftragnehmer keine Haftung. Etwaige Mehrkosten, wie aufwendiger Transport der Ausrüstung, zusätzlicher Aufbau von Beleuchtung etc. werden vom Auftragnehmer mit dem z.Zt. festgesetzten Stundenverrechnungssatz zusätzlich in Rechnung gestellt.
  • Das geschnittene Material und der Rohfilm werden noch 30 Tage nach Rechnungsstellung der ersten DVD/BlueRay gespeichert. Änderungswünsche können bis zur Löschung vorgenommen werden und werden nach Zeit und Aufwand zusätzlich in Rechnung gestellt. Nach Ablauf der 30 Tage wird die Videodatei gelöscht, so dass nur noch Kopien hergestellt werden können.
  • Das digitale Rohmaterial bleibt im Besitz der maschindian-filmproduktion.
  • Erst nach vollständiger Bezahlung gehen die Ware und die Rechte an dem Filmmaterial in den Besitz des Auftraggebers über.

maschindian-filmproduktion

Inh. Manfred Schröter

Zur Hofstatt 23, 53819 Neunkirchen-Seelscheid

Tel. 02247/9691855, mobil0160-95171671

info@maschindian-filmproduktion.de

Steuernummer: 220/5426/1991